Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zum ausklingenden Jahr

„Mit dem Fenster die Hoffnung öffnen,

dass jeder Morgen neue Anfänge möglich macht.

 

Frisches Wasser auf der Haut spüren und ahnen,

dass Hans oder Grete noch lernen kann,

was Hänschen oder Gretchen versäumte.

 

In die Kleidung schlüpfen und gespannt sein,

welche Überraschungen der Tag bereit hält.

 

Mit duftendem Brot feiern,

dass nichts für immer so bleiben muss, wie es ist.“

                                              (In Anlehnung an "Aufstehen" von Tina Willms)

 

 

Die vorweihnachtliche Zeit und die möglicherweise damit verbundene Geschäftigkeit kann häufig „Trubel“ erzeugen. Vielleicht erlauben Sie sich freie Augenblicke, Zeiten, zu nutzen, um innezuhalten, sich zu sammeln und zu besinnen und sich mit einem solchen Augenblick, solchen Zeiten, zu beschenken.

 

Ein friedliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr wünsche ich Ihnen!

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 21. Dezember 2021

Weitere Meldungen

… langsamer Jahresausklang
„… alles kann sich so ineinanderfügen,  wie es nur der Fall ist,  wenn man dort ...
Was ist sicher in der Unsicherheit?
Vertrauen - Führung - Coaching   Ökonomische, gesellschaftliche und ökologische ...